Veranstaltungen

Hier finden Sie relevante Veranstaltungen (Konferenzen, Seminare), die sich bundesweit, regional und lokal mit kirchlich-verbandlichen Aktivitäten in den Themenfeldern Sozialraum/Gemeinwesen und integrierte Stadt- und Quartiersentwicklung befassen. Weitere Informationen gibt es jeweils bei den veranstaltenden Institutionen.
Bitte schicken Sie Hinweise für eine Aufnahme von Tagungen an die KfS-Transferstelle.

13./14.07.2017, Bad Boll: Gemeinwohl gestalten

Innovative Kooperationen in der Kommune

In vielen städtischen Ballungszentren wird der Mangel an bezahlbarem Wohnraum immer drängender. Auch die Quartiersentwicklung steht vor großen Herausforderungen. Neue Formen kreativer Kooperationen vor Ort und neue Finanzierungsmodelle für nachhaltigen Wohnraum werden benötigt. Sie lernen bei dieser Demografie-Fachtagung zahlreiche Beispiele bester Praxis kennen.

Weiterlesen...

05./06.04.2017, Hannover: Miteinander – Räume zum Wohnen und Leben gestalten!

Bundesnetzwerktreffen Gemeinwesendiakonie und Quartiersentwicklung

Anhand von einzelnen Projekten und Arbeitsansätzen wollen wir unterschiedliche Herangehensweisen in Dorf und Quartier vorstellen und unterschiedliche Fragen diskutieren:

Weiterlesen...

21.03.2017, Bamberg: Weniger - älter - bunter.

Was brauchen attraktive Wohnorte im ländlichen Raum?

Wohnprojekte mit Quartierskonzept ermöglichen die Umsetzung innovativer, gemeinschaftlicher Wohnformen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter. Immer mehr ältere Menschen wünschen sich ein Leben und Wohnen in Gemeinschaft – auch und besonders bei zunehmendem Unterstützungsbedarf.

Weiterlesen...

20.03.2017, Dortmund: Bundesweite Kommunalkonferenz "Integration vor Ort leben"

Die Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Dr. Barbara Hendricks, lädt Sie zur zweiten bundesweiten Kommunalkonferenz zum Thema Integration vor Ort leben am 20. März 2017 nach Dortmund ein. Nach der ersten Kommunalkonferenz im vergangenen Jahr in Berlin soll es nun um die Frage gehen, wie Integration und sozialer Zusammenhalt in der Stadtentwicklung gestärkt werden können.

Weiterlesen...

17./18.03.2017, Hannover: Gemeinwesendiakonie und Unternehmensdiakonie

ATWT-Jahrestagung

Seit etwa zehn Jahren ist Gemeinwesendiakonie ein Modethema: Positionspapiere, Tagungen, Publikationen, millionenschwere Projektförderungen in diversen Landeskirchen. Oftmals beschränken sich Tagungen zum Thema jedoch auf die Präsentation gelungener Projekte von Kirchengemeinden, wobei theologische, ethische und ökonomische Aspekte vernachlässigt werden.

Weiterlesen...

28.02.2017, Berlin: Stadtmacherinnen und Stadtmacher

Abschlusspräsentation der Studie

Mit der Studie „Stadtmacherinnen und Stadtmacher“ nimmt der vhw die zunehmende Vielfalt der Berliner Stadtentwicklungsakteure in den Blick. Im Fokus stehen dabei zivilgesellschaftliche Initiativen, die wir als neue intermediäre Akteure begreifen.

Weiterlesen...

23./24.02.2017, Berlin: Nicht rudern, sondern steuern

Strategien zur Zusammenarbei der Akteure des Wohnungsmarktes

Die Kommunen, die Wohnungswirtschaft, die Sozialwirtschaft, die freie Wohlfahrtspflege und die Bürger/innen sind die relevanten Akteure, wenn es um die Ermöglichung generationengerechten Wohnens auf den regionalen und lokalen Wohnungsmärkten geht.

Weiterlesen...

22.02.2017, Hamburg: Alt, Älter, Arm?

7. Konferenz zur sozialen Spaltung

Altersarmut ist bittere Realität. Bundesweit beziehen mittlerweile mindestens eine Million Menschen Grundsicherung, davon die Hälfte wegen fehlender Rente. Dabei zeigt sich Hamburg deutlich gespalten. In St. Pauli etwa erhalten bereits ein Fünftel der Menschen über 65 diese staatliche Unterstützung. Im Alstertal dagegen kommt Altersarmut zumindest statistisch kaum vor.

Weiterlesen...

14./15.02.2017, Würzburg: Abschluss und Aufbruch!

36 Monate Gemeinsam aktiv im Sozialraum.

Fachtagung

Am 31. März 2017 endet das Caritas-Projekt „Gemeinsam aktiv im Sozialraum“. Drei Jahre lang haben 18 Diözesancaritasverbände mit 47 örtlichen Standorten das Fachkonzept Sozialraumorientierung in ihren jeweiligen fachlichen und regionalen Bezügen umgesetzt.

Weiterlesen...

31.01./01.02.2017, Bochum: Das Quartier als Zauberformel für die Lösung gesellschaftlicher Probleme?

Status quo und Perspektive

„Schon wieder Quartier? Ja, aber gemeinsam!“

Die Handlungsebene Quartier hat Hochkonjunktur. Längst prägen nicht mehr allein die Sozial-, Raum- und Planungswissenschaften den Diskurs zum Quartier.

Weiterlesen...

17.01.2017, Herne: Nachhaltigkeit nimmt Quartier

Am 17. Januar 2017 veranstaltet das Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen von 10 bis 16 Uhr den Projektkongress "Nachhaltigkeit nimmt Quartier". Veranstaltungsort ist  das Tagungszentrum Mont-Cenis in Herne.

Weiterlesen...

14.12.2016, Köln: Klosteranlagen in der Entwicklung zu gemeinschaftsorientierten Wohn- und Erlebnisräumen

Die Schließung, Umwidmung und Umnutzung von Kirchen ist bereits seit vielen Jahren ein Thema, das nicht nur in den Medien präsent, sondern für die Menschen vor Ort erlebbar ist. Das Leben der Patres und Schwestern in den Klöstern ist hingegen weniger präsent – vor allem wegen sinkender Mitgliederzahlen:

Weiterlesen...

29.11.2016, Hamburg: Viel mehr wert: Soziale Arbeit

Hamburg! Gerechte Stadt

Diakonie. Gut beraten: Mit diesem Slogan setzt sich die Diakonie Hamburg-West/Südholstein für professionelle Soziale Arbeit ein. Ihre Kampagne betont: „Nur Profis können, was Profis können“.

Weiterlesen...

24.11.2016, Bochum: Quartierstagung Nordrhein-Westfalen

Zukunft der Quartiere in einer digitalen und lebenswerten Heimat

Die „Quartiersakademie NRW. Heimat vor der Haustür“ lädt seit Ende 2015 Städte und Gemeinden und Initiativen in ihren Quartieren aus Nordrhein-Westfalen ein, sich über erfolgreiche Projekten auszutauschen und voneinander zu lernen.

Weiterlesen...

24.11.2016, Würzburg: Optionen auf die lebenswerte Stadt?

Denkwerkstatt zur Stadt von morgen

Der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) ist überzeugt: Wenn man über die Zukunft des Siedlungswesens redet, müsse man über völlig neue Strukturen nachdenken. Der WBGU geht davon aus, dass 2050 rund 80 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben würde.

Weiterlesen...

23.11.2016, Berlin: Compassionate Communities – ein Weg zur Stärkung lokaler Sorgenetze im Bezirk Treptow-Köpenick

Vortrag / Workshop

Der Begriff „Compassionate Communities“ beschreibt mitfühlende, sorgende Gemeinschaften. Die Veranstaltung knüpft an unserem Workshop im Juli zum Thema "Sterben, Tod und Trauer in der Familie" an und ist offen für weitere Interessierte.

Weiterlesen...

17.11.2016, Berlin: vhw-Verbandstag 2016

Der Markt wird’s schon richten? – Wohnungspolitik als Gemeinschaftsaufgabe

Wie wollen wir in unseren Städten leben? Der Auftaktbeitrag von Ole von Beust stellt eine zentrale Frage voran, die ein soziales Wohnen einschließt. Mit steigenden wohnungspolitischen Aktivitäten – von Wohnbauförderprogrammen über Baulandmodelle bis zur Mietpreisbremse – wird eines immer deutlicher: Der Markt allein richtet es wohl nicht.

Weiterlesen...

15.11.2016, Hamburg: Ohne Wohnung auf der Straße… Unterbringung ist Pflicht!

Hamburg! Gerechte Stadt

In Hamburg leben mindestens 2.000 Menschen ohne ein Dach über dem Kopf. Menschen unterschiedlicher Biografien und Herkunftsländer brauchen ein Obdach. Die Unterkünfte sind mehr als ausgelastet. Immer wieder gibt es Kontroversen darüber, wer denn einen Anspruch auf Unterkunft hat und welche Pflichten die Stadt hat?

Weiterlesen...

21.10.2016, Bad Boll: Pflege und Gesundheit im ländlichen Raum

Gesundheitspolitische Tagung

Zusammen mit der Evangelischen Akademie Bad Boll veranstaltet das Diakonische Werk Württemberg eine gesundheitspolitische Tagung, die die aktuelle und die künftige Versorgungssituation im ländlichen Raum beleuchten will.

Weiterlesen...

20.10.2016, Neuss: Wie das wir gewinnt

Zum konstruktiven Umgang mit Fremdheit im Quartier

„Kwartiermaken ist das Arbeiten an Gastfreundschaft, in der es Raum gibt für die Andersartigkeit das Gastes“, sagt Doortje Kal aus Amsterdam. Es geht ihr um Menschen am Rande, um Bürger in einer marginalen Position – und es geht um schwierige Übergänge

Weiterlesen...

27./28.09.2016, Bonn: „Wir finden Wege … –

gemeinsam inklusiven Unterricht in der katholischen Schule entwickeln"

Weiterlesen...

26.09.2016, Berlin: Kirche im Wandel - den Wandel gestalten

Zehn Jahre Immobilienmanagement in der Kirche - Entwicklung und Ausblick

Weiterlesen...

22./23.09.2016, Frankfurt am Main: Die Wirtschaft der Gesellschaft. Stadtluft macht reich/arm.

Städtische Reichtumsproduktion - öffentliche Armut - soziale Ungleichheiten.

Weiterlesen...

22.09.2016, Hamburg: Die Altstadt entfesseln!

Perspektiven einer menschenfreundlichen Stadtentwicklung

Weiterlesen...

22.09.2016, Olfen: „Mieter und Bewohner machen Quartier“

Bürgerschaftliche Mitwirkung bei Kooperationsprojekten

Weiterlesen...

10.09.2016, Hofgeismar: Migration als Motor

Perspektiven für die Stadt- und Landentwicklung

Weiterlesen...

Weitere ...